L O A D I N G

Du möchtest gern mit mir zusammenarbeiten? Herzlichen Glückwunsch. Gute Entscheidung!

Aber wie geht es jetzt weiter?

 

1. Angebot anfordern

Zu allererst bittest Du mich am besten um ein individuelles und auf Dein Vorhaben zugeschnittenes Angebot per Mail oder Telefon – natürlich unverbindlich und kostenlos.

Hierfür kannst Du Dir schon einmal meine Fragebögen ansehen und/oder herunterladen. Sie sind gegliedert in Fragebogen für Logo , Hochzeitspapeterie, Website oder auch – wenn es z.B. Flyer, Broschüren oder auch etwas ganz anderes werden soll – allgemeines Projekt.

Je genauer Du mir diesen Fragebogen beantwortest (Du wirst sehen, er hilft auch Dir, Deine Wünsche zu konkretisieren… also WinWin!), desto genauer kann ich kalkulieren und abschätzen, ob und wie ich Dir am besten helfen kann.

Dieses Angebot schicke ich Dir dann per Mail zu.


Damit Du schon einmal eine grobe Richtung hast, wie hoch der Preis ausfallen könnte:

Mein Stundensatz liegt bei €65,– zzgl. MwSt.


 

2. Ja, ich will!

Wenn es Dir zusagt und Du mein Angebot annehmen möchtest (super, ich freu mich!), gehen wir in die weitere Planung.

Dazu bestätigst Du mir einfach per Mail, dass Du das Angebot zu meinen AGBs (findest Du dann im Angebot) annimmst und mich mit einer grafischen Dienstleistung beauftragst.

Du schickst mir hierzu all das Material, das ich brauche (das finden wir gemeinsam heraus). Das können Fotos, Logos, Texte oder auch Beispiele von Designs, die Dir gefallen, sein. Manchmal kann ich aber ohne Input starten.

 

3. Die ersten Schritte. Es geht los!

Ich beginne dann zum vereinbarten Zeitpunkt (meist recht zeitnah und innerhalb von 1 bis 2 Wochen nach Auftragserteilung) mit den ersten Entwürfen.

Die meisten Projekte starte ich direkt digital am Computer. In Einzelfällen zeichne ich von Hand erste Scribbles.

Je nach Projekt layoute ich dann ein komplettes Motiv (z.B. Covergestaltung) in einer oder mehreren Varianten, gestalte ein Logo mit mehreren Schriftarten und in unterschiedlichen in Frage kommenden Ausführungen oder starte mit einem Teilelement eines Auftrags (am Beispiel eines Straßenplans: das Straßennetz und die verwendeten Farben).

 

4. Abstimmung mit Dir

Wenn ich der Meinung bin, dass die ersten Entwürfe startklar sind, meinen Schreibtisch zu verlassen, um sich Deinem Feedback zu stellen, schicke ich sie Dir per Mail zu. Meistens als Anhang oder (bei mehr als 20MB. Ist aber eher selten) per wetransfer.com, wo Du Dir die Datei(en) problemlos und ohne Anmeldung herunterladen kannst.

Dieser allererste Schritt ist für uns beide der spannendste. Du siehst Dein Projekt (oder erste Schritte davon) zum allerersten Mal realisiert und ich bin gespannt und hoffe, dass Dir meine Interpretation gefällt.

Mit dieser ersten Mail und in allen noch kommenden teile ich Dir mit, wie viel Zeit ich bisher aufgewendet habe. Du bist also immer auf dem aktuellen Stand und kannst den Kostenverlauf mitverfolgen.

Ich bin eine Freundin der Transparenz.

 

5. Dein Feedback

Auf diese Mail oder Anruf von Dir warte ich ganz sehnsüchtig. Du sagst mir ganz ehrlich Deine Meinung. Diese kann variieren zwischen

  • Perfekt. Nichts mehr ändern, bitte druckfertig machen!
  • Find ich super, aber bitte ändere diesen Satz/diese Farbe/diese Schriftart etc.
  • Schon ganz ok, aaaaaber…
  • Geht gar nicht, probiere doch mal bitte…
  • Ich glaub, wir lassen das mit der Zusammenarbeit.*

Ja, alles ist möglich! Ich kann das ab. Und je ehrlicher Du bist, desto glücklicher wirst Du am Ende mit dem Ergebnis sein. Und wenn Du glücklich bist, bin ich es auch. #happydesigner

Falls Du jetzt unsicher wirst: Bisher ist jede/r Kunde/Kundin glücklich und zufrieden aus einer Zusammenarbeit mit mir herausgegangen oder – was ich natürlich nicht wissen kann –  hat mir ein negatives Erlebnis verschwiegen…
Wo wir gerade beim Thema sind: Hier findest Du Bewertungen und Rezensionen meiner bisherigen (Stamm)Kunden.

*Meine Zufriedenheits-Garantie: Im sehr unwahrscheinlichen Fall kann es passieren, dass unser Geschmack und Vorstellungen oder auch Sympathie nicht überein kommen, dass wir die Zusammenarbeit beenden. Dies ist innerhalb der ersten Korrekturschleife möglich – ohne Kosten für Dich.

 

6. die Finalisierung

Nach unseren Korrekturschleifen und der finalen Abstimmung mache ich Dein Projekt für den Druck (bei Printprojekten) oder die Veröffentlichung (bei Websites) startklar. Im Printbereich nennt man dies Reinzeichnung. Hier beseitige ich alles, was beim Druck zu Problemen führen könnte, stimme die Farben ab (CMYK Modus) wandle ggf. Schriften in Pfade um, optimiere die Bildauflösung, lese korrektur und vieles mehr.

 

7. It’s all yours!

Im letzten Schritt des Kreativprozesses schicke ich Dir alle relevanten Dateien – in den Formaten, die Du benötigst. Entweder per Mail oder wetransfer.com. Auf Wunsch wickle ich auch gern alles mit der Druckerei Deines oder meines Vertrauens ab. So musst Du mir dann nur noch die finale Freigabe erteilen und die Spannung aushalten, bis Du Dein eigenes Projekt in den Händen halten kannst.

Mit Begleichen der Rechnung, die ich Dir schließlich schicke, übergebe ich Dir schriftlich die Nutzungsrechte, auf die wir uns geeinigt haben. Wir verabschieden uns – im besten Fall bis zum nächsten Mal 🙂